St. Émilion, Pomerol oder vielleicht Columbia Valley? Merlots aus Washington State zum Weihnachtsmenü

Es ist ein Balance-Akt. An Weihnachten muss alles passen: Stimmung, Geschenke, Braten und natürlich der Wein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Merlot aus Washington State zur Ente oder zur Rehkeule?

Bild“Wer bei Merlot auf der sicheren Seite sein möchte, der greift erst einmal tief in die Tasche und dann zu den Weinen aus Pomerol oder St. Émilion”, sagt Sander Vriend, Division Manager Europe Ste. Michelle Wine Estates. “Aber gerade bei Merlot lohnt sich immer ein Blick nach Washington State. Die Traube reift hier perfekt aus und verfügt darüber hinaus über eine wohl balancierte Säurestruktur. Die Weine sind daher elegant mit einem wunderbaren Trinkfluss.”

Eines der führenden Washingtoner Weingüter für Cabernet Sauvignons und Merlos ist Columbia Crest – benannt nach der Spitze des Mount Rainier. Es war im Übrigen auch das erste Weingut aus Washington, das 2009 mit einem seiner Rotweine zur Nr. 1 der Wine Spectator Top 100 Liste gekürt wurde.

Vom Pferde- zum Weinhimmel: Die Horse Heaven Hills AVA
Im Herzen von Washington State gelegen, profitiert Columbia Crest von seiner exponierten Lage am Columbia River und vom Klima der kühlen Horse Heaven Hills. Der Name Horse Heaven Hills stammt von seinen früheren Bewohnern: den Wildpferden. Sie zogen sich um die Mittagszeit in die windigeren Berge zurück, um sich von der Hitze in den Tälern zu erholen. Das Kontinentalklima sowie die Schluff- und Lehmböden der Region bringen körperreiche Weine mit Potential und Charakter hervor.

Merlotempfehlungen zum Fest von Sander Vriend

Columbia Crest Grand Estates Merlot 2012
Vriend: “Kräftige Aromen von Schokolade, Brombeeren, dunkle Kirschen und Vanille. Ein sanfter und geschmeidiger Merlot. Rund, elegant und einfach zugänglich.”

Columbia Crest H3 Horse Heaven Hills Merlot 2012
“Aromatisches Bouquet mit Gewürzen und reifen Brombeeren. Am Gaumen ist die Brombeere präsent, fein unterlegt mit rauchigen, erdigen Tönen. Im Finale präsentiert sich der Wein saftig und weich mit Anklängen von Kakao.” (IWSC Gold Outstanding Award 2015)

Columbia Crest Walter Clore Private Reserve 2011
“68 % Merlot, 20 % Cabernet Sauvignon, 12 % Cabernet Franc. Eine Fülle von saftigen Brom- und Johannisbeeren, dunkler Würze und erdigen Röstaromen gepaart mit Kokosnuss und Schokolade. Kraft und Struktur in einem geschmeidigen, eleganten Korsett.”

Über:

Ste. Michelle Wine Estates
Herr Sander Vriend
NE 145th Street 14111
98072 Woodinville, WA 98072
USA

fon ..: 0049 173 6377846
web ..: http://www.ste-michelle.com
email : Sander.Vriend@smwe.com

Ste. Michelle Wine Estates ist eine Kollektion einzigartiger Weingüter – primär aus Washington State; darüber hinaus auch aus Oregon und Kalifornien. Das Unternehmen gleicht dabei einer Perlenkette, einer “String of Pearls”. Die einzelnen Weingüter, die “Perlen”, werden unter einem Dach vereint und von SMWE weltweit vermarktet. Dabei wird auf die Eigenständigkeit der einzelnen Weingüter besonderen Wert gelegt.
Zum Weingüterportfolio des Unternehmens gehören die Washingtoner Aushängeschilder Chateau Ste. Michelle, Columbia Crest, Northstar, Two Vines, Fourteen Hands und Eroica. In Dundee, Oregon, betreibt SMWE das Weingut Erath und im kalifornischen Napa Valley das Weingut Conn Creek, hierzu gehört auch das Traditionshaus Villa Mt Eden. Für internationales Aufsehen sorgen auch die zwei Joint Ventures mit der italienischen Winzerfamilie Antinori: Col Solare in Washington State und Stag’s Leap Wine Cellars in Napa Valley.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

The Storybuilders
Herr Steven Buttlar
Taunusstr. 7
65343 Eltville am Rhein

fon ..: 0049 177 7481168
web ..: http://www.storybuilders.de
email : mystory@storybuilders.de

Similar posts

Kategorien

Sonderangebote

Geld sparen!