Oracle Audit – Mit ProView schneller als Oracle LMS

ProView entschlüsselt bei einem Oracle Audit bzw. Oracle True Up schnell, sicher und unabhängig die kryptischen Outputs der Oracle Audit Skripte.

BildBei einem Oracle Audit (auch Oracle Lizenzaudit oder Oracle License Review genannt) möchte der US-Software-Gigant Oracle bei seinen Kunden die Installationen und die Nutzung der Oracle Software überprüfen. Ein derartiges Software Audit wird von der Abteilung Oracle LMS (Oracle License Management Service) durchgeführt. Dabei werden auch technische Hilfsmittel eingesetzt. Vor allem kommt immer wieder das Oracle Review Lite Script zum Einsatz. Mithilfe dieses Skripts will Oracle LMS die Installationen und die Nutzung der Oracle Software überprüfen. Dieses Skript liefert am Ende des Ausleseprozesses eine kryptische Outputdatei, die durch den Kunden in der Regel nicht interpretiert werden kann. Der Kunde ist angehalten, diese Datei an Oracle LMS zu senden. Spezielle Mitarbeiter von Oracle LMS werten die Daten in Rumänien aus und erstellen einen Abschlussbericht, der dann dem Kunden übergeben wird. Erst jetzt erfährt der Kunde, was genau Oracle bei ihm ausgelesen hat, bzw. welche Schlussfolgerungen Oracle LMS aus den Outputs des Oracle Review Lite Skriptes gezogen hat. Für den Kunden entsteht auf diese Weise eine sehr schlechte Verhandlungsposition für die dann anstehenden Verhandlungen des Oracle Audit Abschlussberichtes.

Doch haben Kunden nun eine andere Möglichkeit, sich auf die Verhandlungen mit dem Hersteller vorzubereiten. Die Spezialisten für Software Audits von ProLicense, einer unabhängigen Unternehmensberatung für Oracle Lizenzierung, haben den neuen Service ProView entwickelt. Dabei übersetzen sie schnell und sicher die Skript-Outputs für die Kunden und ermöglichen eine nie dagewesene Transparenz. Der Kunde weiss dann welche Sicht Oracle auf seine Systeme hat. “Man muss nicht warten, bis Oracle LMS seine Ergebnisse produziert. Es geht auch schneller”, meint Rechtsanwalt Sören Reimers, Geschäftsführer von ProLicense und Spezialist für Oracle Lizenzierung. “Wir können die Daten schneller analysieren als Oracle LMS und verschaffen dem Kunden einen wesentlichen Verhandlungsvorsprung für die dann anstehenden Verhandlungen mit Oracle”, ergänzt Diplom-Kaufmann Markus Oberg, Business Development Manager bei ProLicense und Experte für Oracle Verhandlungsstrategien. “Unsere Kunden wissen nicht nur schon vorher, welche Unterlizenzierung Oracle LMS den Kunden im Abschlussbericht präsentieren, sondern kennen auch genau alle Fakten, wie sich Oracle LMS diese Non-Compliance herleitet”, fügt Diplom-Kaufmann Christian Grave hinzu, ebenfalls Geschäftsführer von ProLicense und Experte für Oracle Lizenzoptimierung.

Über:

ProLicense GmbH
Herr Markus Oberg
Reventlowstrasse 28
22605 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040-2286828-0
web ..: http://www.prolicense.com
email : markus.oberg@prolicense.com

Die ProLicense GmbH berät Oracle-Kunden seit Jahren zum einen bei Compliancefragen und zeigt Unternehmen zum anderen Wege auf, wie Softwarekosten signifikant gesenkt werden können. Gerade bei den genannten Audits besitzt ProLicense eine besondere Expertise. Die beiden Gründer von ProLicense (Rechtsanwalt Sören Reimers und Diplom-Kaufmann Christian Grave) haben jeweils mehr als acht Jahre in verschiedenen Positionen bei Oracle gearbeitet und kennen sich in allen Lizenz-Fragen zu Oracle-Software tiefgehend aus. Insgesamt besitzen die Berater von ProLicense kumuliert mehr als 80 Jahre Erfahrung in der Tätigkeit beim Hersteller Oracle. ProLicense ist ein vollständig unabhängiges Beratungsunternehmen, erhält keine Vergütungen von Oracle und bezieht keine Kickbacks von anderen Softwarevertrieben. Die Vergütung der ProLicense GmbH erfolgt in der Regel erfolgsbasiert direkt vom Kunden.

Pressekontakt:

ProLicense GmbH
Herr Markus Oberg
Reventlowstrasse 28
22605 Hamburg

fon ..: 040-22868288-0
web ..: http://www.prolicense.com
email : markus.oberg@prolicense.com

Similar posts

Kategorien

Sonderangebote

Geld sparen!