Digital und vernetzt – die HKTDC Hong Kong Electronics Fair präsentiert ab 13. April die Neuheiten der Branche

Auf der diesjährigen HKTDC Hong Kong Electronics Fair (SE) vom 13. bis 16. April werden wieder über 2.700 Aussteller digitale Neuheiten und Services der Elektronikbranche vorstellen.

BildEs piepst und surrt, Musik ertönt zusammen mit den Hintergrundgeräuschen elektronischer Spiele und gelegentlich sind laute Begeisterungsrufe zu hören. Gemeinsam bilden sie die permanente Geräuschkulisse auf der HKTDC Hong Kong Electronics Fair (SE). Erwartet werden vom Organisator der Messe, dem Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), wieder über 60.000 Einkäufer, die die Wünsche der Konsumenten nach immer neuen Geräten, Gadgets und Funktionen treffen müssen.

Davon finden sie im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) eine schier unübersehbare Auswahl, angefangen vom 3D-Druck über elektronische Spiele und intelligente Fahrzeugsysteme bis hin zur i-World und zu Smart-Home-Systemen. Eine Reihe von Themenzonen sorgt dafür, dass sich die Besucher aus aller Welt gezielt und schnell orientieren können. Unter den rund 30 Themenbereichen sind auch die FIR (Far-Infrared-Rays)-Technik oder Innovationen, die die Marktreife erreicht haben.

Einer der größten Anziehungspunkte wird wieder die Hall of Fame sein, in der sich im vergangenen Jahr über 530 bekannte Marken mit ihren topaktuellen Spitzenmodellen präsentierten. Einen eigenen Bereich gibt es in diesem Jahr auch für Connected-Home-Lösungen, die etwa Musik, Fotos, Filme und Daten überall im Haus verfügbar und individuell in jedem Raum nutzbar machen. Einem großen Trend der Branche wird darüber hinaus die neue Wearable Electronics-Zone gerecht, in der unter anderem Smart Glasses, Smart Watches oder Kissen mit integrierten Stereo-Kopfhörern präsentiert werden.

Immer beliebter wird bei Einkäufern die Bestellung geringerer Mengen, die dafür häufiger erfolgt. Auf diesen Bedarf zugeschnitten ist die Small-Order-Zone mit einer breiten Auswahl und möglichen Ordermengen zwischen 5 und 1.000 Stück. Sie befindet sich direkt am Expo Drive Eingang der Messe.

Hongkongs Exporte von Elektronikprodukten lagen 2014 bei 287 Milliarden USD (+ 6 Prozent). Auch die Importe der Metropole stiegen mit einem Plus von 7,9 Prozent auf 303 Milliarden USD an. Hauptexportländer in 2014 waren China, die USA, Japan, Taiwan, Südkorea und Indien. Deutschland belegte mit 4,6 Milliarden USD den siebten Platz bei den Exportländern.

Parallel zur HKTDC Hong Kong Electronics Fair (SE) findet ebenfalls im HKCEC die HKTDC International ICT Expo statt, die das Neueste aus der Informations- und Kommunikationstechnik vorstellt, darunter IT-Lösungen für Unternehmen und Einzelhandel, mobile Anwendungen, Cloud Computing und Creative Technology sowie Telekommunikation und Netzwerke.

Eine Reihe von Seminaren und Networking-Veranstaltungen begleitet beide Fachmessen. Sie bieten Information zu technischen Entwicklungen, Märkten und Trends der Branche und eignen sich bestens zum Ideenaustausch und zum Knüpfen neuer Kontakte.

Über:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Similar posts

Kategorien

Sonderangebote

Geld sparen!